Wohnsitzänderung

Mit Wohnsitznahme in Malaysia ist das Konsularreferat der deutschen Botschaft Kuala Lumpur für Sie die zuständige Behörde für eine Vielzahl von Dienstleistungen, die in Deutschland von Passbehörden, Ausländerämtern, Notaren, Gerichten, Standesämtern sozialen und anderen Stellen wahrgenommen werden.

Zunächst finden Sie Hinweise zu Informationsschriften, welche Ihnen den Start in Malaysia erleichtern sollen. Weiterhin sind die ersten behördlichen Schritte genannt, die Sie nach Ihrer Ankunft erledigen sollten.

Anmeldung
Sie können uns Ihren Aufenthalt in Malaysia anzeigen, indem Sie sich - jetzt in elektronischer Form, siehe Link auf der rechten Seite/Krisenvorsorgeliste/Elefand -  anmelden. Dies ist keine Anmeldung wie sie in der Bundesrepublik Deutschland nach dem Meldegesetz vorgeschrieben ist. Sie erfolgt freiwillig und dient dazu, Ihnen wichtige Informationen, wie z.B. Bundestagswahl, zukommen zu lassen. Außerdem sind Sie dadurch in Notfällen für die Botschaft erreichbar.

Eintragung des Wohnortes in den Reisepass
Der eingetragene Wohnort soll immer mit dem tatsächlichen Hauptwohnsitz übereinstimmen. Halten Sie sich also nicht nur vorübergehend für ein paar Wochen oder Monate in Malaysia auf, müssen Sie Ihren Wohnsitz im Reisepass ändern lassen. Bei der Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland ist die Abmeldung in Deutschland erforderlich.

Bitte füllen Sie den Antrag auf Eintragung des Wohnsitzes aus:
- Formular Passantrag
- Änderung eines Passes/Personalausweises
- (12) Aktuelle Wohnanschrift
und reichen Sie diesen zusammen mit Ihrem Reisepass bei uns ein. Die Änderung erfolgt gebührenfrei.

Der ausländische Wohnsitz muss zum Beispiel eingetragen sein, wenn Sie sich für Einkäufe von Waren, die sie nach Malaysia ausführen wollen, die Mehrwertsteuer erstatten lassen möchten und die Waren und Ausfuhrbescheinigungen dem deutschen Zoll zur Bestätigung vorlegen.

Bitte beachten: Wir haben die auf dieser Website enthaltenen Informationen mit größter Sorgfalt für Sie zusammengestellt. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir für die Vollständigkeit und Aktualität keine Gewähr übernehmen können.

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Hubschraubereinsatz

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.