Legalisation von Personenstandsurkunden

1. Schritt
Die Konsularabteilung des malaysischen Außenministeriums bringt auf der Originalurkunde (nicht auf einer Fotokopie!) einen Vorlegalisationsstempel an. Das Dokument ist dazu in der Konsularabteilung des Außenministeriums (Wisma Putra) in Putrajaya vorzulegen. Für ausführliche Informationen zum Ablauf und möglichen Gebühren wenden Sie sich bitte an das Außenministerium:

Wisma Putra
No. 1, Jalan Wisma Putra
Presint 2
62602 Putrajaya
Tel: 03-8887 4000 (General Line)
Fax: 03-8889 1717

2. Schritt
Die Legalisation durch die Botschaft erfolgt sofort während der Öffnungszeiten.  Sie müssen dafür keinen Termin vereinbaren, sondern sprechen einfach während der Schalterzeiten vor. Die Gebühren belaufen sich auf 25 €. Der Betrag wird zum aktuellen Tageskurs der Botschaft in MYR umgerechnet. Die Zahlung kann in bar oder mit einer Kreditkarte (Visa/Master) erfolgen. Vorzulegen ist das Original mit Vorlegalisation durch Wisma Putra. Sie müssen nicht persönlich vorsprechen, sondern können auch eine Person beauftragen, die Legalisation für Sie einzuholen.

Übersetzung
In den meisten Fällen muss die Urkunde zur Verwendung in Deutschland auch übersetzt werden. Dies sollte nach der Vorlegalisation durch das Außenministerium erfolgen, damit der dortige Stempel ebenfalls übersetzt wird.
Eine Bestätigung der Übersetzung durch die Botschaft kann nur ausgestellt werden, wenn ein Übersetzer der Botschaftsliste beauftragt wurde.

Verlust eines malaysischen Dokuments
Falls ein malaysisches Dokument neu ausgestellt werden soll (z.B. wegen Verlust), kontaktieren Sie bitte das „National Registration Department" in Putrajaya:

"Jabatan Pendaftaran Negara (JPN)
Blok 2G5, Presint 2
Pusat Pentadbiran Kerajaan Persekutuan
62100 Putrajaya
Tel: 03-8880 7000
Website: www.jpn.gov.my